© Peach! Communication 2007

Impressum

Lost Paradise

Europa war nicht immer das "gelobte Land" für Immigranten, ganz im Gegenteil: Im 18. und 19. Jahrhundert machten sich viele Europäer aus Irland, aus Deutschland und aus Italien unter unsäglichen Bedingungen auf den Weg nach Amerika, um den fürchterlichen Lebensbedingungen in ihren Heimatländern zu entkommen und ihr Glück in der Neuen Welt zu suchen. Allerdings dauerte es nicht lange, bevor auch in dieser neuen Welt der angeblich freien und gleichen Menschen die Kluft zwischen Arm und Reich größer war als in der alten Heimat. Wieder machten allein Kleider Leute, und die Träume vieler Neuankömmöinge verwandelten sich rasend schnell in Nichts.

An diese Erlebnisse unserer ausgewanderten Verwandten und Vorfahren sollten wir uns stets erinnern, wenn unsere politischen Entscheidungsträger heutzutage allzu leichtfertig über "sichere Drittländer" "Auffanglager" und Zwangsabschiebungen schwadronieren und weiter an der "Festung Europa" bauen.



zurück